Europa rückt zusammen

Die Kriege in Europa im letzten Jahrhundert – der erste und zweite Weltkrieg – veranlassten die westlichen Staaten in Europa zu der Erkenntnis, dass ein militärisches und wirtschaftliches Bündnis weitere gewaltsame Konflikte unterbinden kann. So startete ein Prozess, der die Basis für die heutige Europäische Union (EU) darstellt. Der beginnende Kalte Krieg spielte hierbei eine große Rolle, und so schlossen sich nicht nur die westeuropäischen Staaten / Siegermächte zusammen, sondern auch die junge Bundesrepublik Deuschland wurde in die neue Staatengemeinschaft eingegliedert.

© Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO

Heute besteht die EU aus 27 Staaten, umfasst rund 500 Mio Einwohner und die EU erwirtschaftet das größte Bruttoinlandsprodukt der Welt. Durch die EU wächst Europa zusammen, die Grenzen innerhalb des Kontinents sind durch verschiedene Abkommen gelockert (auch Nicht-EU-Länder betreffend), die Menschen definieren sich als „Europäer“ und die gemeinsame wirtschaftliche Stärke spielt in der Globalisierung Werbung & Marketing Berlin eine große Rolle.

Perserteppiche Weber Bürotechnik diktieren e-Dictaphone.de Wellness Wochenende NRW  

 

Textlinks - Backlinks kaufen und verkaufen zu TOP Preisen mit Pagerank 5 6 7 8 Angeboten auf Linkmads.com

 

 englisch